1/3

Kleine Post

Postkartenprojekt Covid-19, KÖR - Niederösterreich, 2020

 

Im goldenen Käfig, Zeichnung, Mischtechnik, 2017

„Sich einzuschließen, um mögliche Gefahren auszuschließen war das Gebot der Stunde.“, so die Künstlerin. Ein unbekanntes Wesen, ein Kopf mit unzähligen Augen und darüber ein Käfig aus Gold. Es ist kein menschliches Wesen, wenngleich es uns nicht gänzlich unähnlich ist, aber hier wohl ganz bewusst Zuschreibungen jeglicher Art ausgespart sind. Der goldene Käfig steht hier sinnbildlich für die Reglementierungen und stellt die Frage, wie wir damit umgehen, wenn diese Einschränkungen zwar dem Gemeinwohl dienen, wir aber die individuellen Auswirkungen weitgehend alleine bewältigen müssen. Wie alle schwierigen Situationen bietet auch diese die Möglichkeit, Bedingungen für gemeinschaftliches Zusammenleben oder gesellschaftliche Visionen neu zu denken und den goldenen Käfig für einen Perspektivenwechsel zu nutzen. 

– Kurt Kladler

 

http://www.publicart.at